Kinder als Gestalter des Friedens Grundidee: Die Künstlerin Marielis Seyler dokumentiert mit Fotos die Zerstörungen des Krieges in Bosnien und bearbeitet künstlerisch diese Dokumente mit der ihr eigenen fotomalerischen Technik. Kinder erschaffen durch Übermalungen und Einzeichnungen auf dem Untergrund dieser Kunstsfotos einen imaginativen Wiederaufbau der vom Krieg in Bosnien zerstörten Umwelt und Lebensstrukturen. Ziel des Projektes: social learning by doing; Kreatives, emotionales Erwecken der sozialen Intelligenz von Kindern; Nutzung der sozialen Intelligenz von Kindern als Botschaftsträger für Erwachsene; Sensibilisierung der Jugend für das Schicksal von Menschen im Krieg; Impulse für Gespräche in den Schulklassen über Krieg und Frieden;
Open air Open air Open air Open air
 
s/w Foto, Kreide (übermalt von Kindern im Alter zwischen 7 und 8 Jahren) Größe: 40 x 60 cm
Ludwig Museum Köln im September 2000
und als Projekt in verschiedenen Schulen